In eigener Sache: Seit August 2014 muss jeder, der Hunde ausbildet bzw. deren Halter anleitet, die erforderliche Sachkunde nachweisen. Mit dieser Maßnahme soll verhindert werden, dass in der Ausbildung von Hunden weiterhin tierschutzrelevante bzw. wissenschaftlich längst überholte Methoden angewandt werden.

Ich möchte daher darauf hinweisen, dass ich die erforderlichen Prüfungen mit Erfolg bestanden habe und mir die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz von der zuständigen Behörde erteilt worden ist. 

Beratung bei Problemen mit Ihrem Hund oder Ihrer Katze.

Ihr Hund oder Ihre Katze zeigt außergewöhnliches Verhalten oder reagiert in bestimmten Situationen unangemessen? Sie wissen nicht mehr weiter, haben vielleicht schon Vieles ausprobiert und das Zusammenleben mit Ihrem Tier gestaltet sich trotzdem problematisch?

Dann lassen Sie sich helfen. Lernen Sie Ihren Vierbeiner neu kennen!

Viele Verhaltensauffälligkeiten können beseitigt oder so weit abgeschwächt werden, dass ein entspannter Umgang mit Ihrem Haustier wieder möglich wird.

Dafür müssen zuerst die Ursachen und Auslöser des Verhaltens erkannt werden. Anschließend kann damit begonnen werden, das störende Verhalten durch gezielte, speziell auf Ihre Situation zugeschnittene Maßnahmen zu verbessern. Dabei ist es wichtig, dass es zu einer echten Verhaltensänderung kommt und das unerwünschte Verhalten nicht nur unterdrückt wird.

Mögliche Behandlungsfelder sind:

  • aggressives Verhalten
  • ängstliches Verhalten
  • unerwünschtes Markieren
  • mangelnde Stubenreinheit
  • Trennungsstress
  • aufmerksamkeitsheischendes Verhalten
  • Zusammengewöhnung von Hund und Katze
  • destruktives Verhalten
  • Hyperaktivität
  • Probleme zwischen Kind und Haustier
  • Beratung vor der Anschaffung eines Haustieres

Training und Übungen

Ich helfe Ihnen auch gerne, wenn Sie Ihren Hund nur auf positive Art und Weise erziehen wollen. Das Training beim Tierpsychologen unterscheidet sich stark vom Training in der Hundeschule. Grundsätzlich ist es natürlich für jeden Hund geeignet, aber insbesondere ängstliche, hyperaktive oder leicht ablenkbare Hunde profitieren stark von dieser Art der Ausbildung.

Sie wollen Ihren Hund geistig auslasten und ihm ganz nebenbei die tollsten Tricks beibringen? Dann testen Sie das Clickertraining. Es macht Hund und Mensch Spaß und verbessert die Kommunikation zwischen Hund und Halter.

Sie haben einen Hund, der sich nur schwer konzentrieren kann und leicht ablenkbar ist. Dann lassen Sie sich zeigen, wie Ihr Hund lernen kann, aufmerksamer zu werden. Dafür gibt es unterschiedliche Ausdauer- und Konzentrationsübungen, die ich Ihnen gerne zeige.

Entspannung und Massagen

Außerdem biete ich Entspannungsstunden an. Die Massagetechnik, die ich anwende, enthält sowohl Elemente, die von der Feldenkrais-Methode abgeleitet wurden, als auch Elemente aus der klassischen Massage. Die Entspannungsstunden können unterstützend zu einer Behandlung eingesetzt werden, aber auch Hunde und Katzen, die keine Verhaltensauffälligkeiten zeigen, geniessen diese Stunden sehr. Probieren Sie es aus! Wenn Sie einen Vierbeiner kennen, dem Sie eine besondere Freude machen möchten, können Sie bei mir auch Gutscheine für Entspannungsstunden erwerben und diese dann zu besonderen Anlässen (oder auch einfach nur so) Herrchen oder Frauchen überreichen. Die Alternative zum "Kauknochen-Geschenk" zu Weihnachten oder zum Geburtstag.

Kontaktaufnahme und Hausbesuche

Sie haben noch Fragen oder Wünsche, auf die ich nicht eingegangen bin? Melden Sie sich! Ich helfe Ihnen gerne bei Ihren Problemen weiter.

Kontakt:
E-Mail info@tierpsychologie-oswald.de
Tel. 08446/928645 oder Mobil 0174/9156495

Mein Einzugsgebiet für Hausbesuche umfasst hauptsächlich: Reichertshofen, Ingolstadt, Geisenfeld, Vohburg, Kösching, Lenting, Pfaffenhofen, Scheyern, Neuburg, Schrobenhausen, Hohenwart, Mainburg, Abensberg, Karlskron, Karlshuld, Gaimersheim und alle weiteren Orte in einem Radius von ca. 40km.
Wenn Sie ein Problem haben und weiter weg wohnen, helfe ich Ihnen gerne durch Internetberatung. Oder ich unterstütze Sie dabei, einen Tierpsychologen in Ihrer Nähe zu finden.